Unser Logo

...uns laust der Affe

...uns laust der Affe

Unser fünftes Kabarett-Programm ludt Sie ein, uns bei einem Rundgang durch ein seltsames zoologisches Panoptikum zu begleiten, wo wir Tintenschweine, Stachelfische und anderes seltsames Getier bestaunen können.

Das Verhalten dieser merkwürdigen Geschöpfe ist so tierisch menschlich oder menschlich tierisch, dass man sich bald fragt:

"Laust mich der Affe? Knutscht mich der Elch? Tritt mich ein Pferd?"

Die Orientierung geht sehr schnell verloren, denn es wird zunemehmend unklarer, wer denn nun in wem steckt: das Tier im Menschen oder der Mensch im Tier? Schließlich stellt man mit Erich Kästner amüsiert fest: ". noch immer die alten Affen!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Fotos von Carmine Melino ©

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

PROGRAMMABFOLGE

1. Kästner: Entwicklung der Menschheit

2. Schöpfung

3. Heinz Ehrhardt: Die Unverstandenen l 4. Heinz Ehrhardt: Die Kuh

5. Mani Matter: Chue am Waldrand

6. Robert Gernhardt: Die Wetterwendische

7. Fee und Esel

8. Christian Morgenstern: Die beiden Esel

9. Heinz Ehrhardt: Der Igel

10. Michael Schönen: Der eigensinnige Elefant

11. James Thurber: Der Storch .

12. Publikumssong

13. Karheinz Graudenz: Ein Tintenfisch

14. Hans Scheibner: Schwein und Meerschwein

15. Joachim Ringelnatz: Stachelfisch und Tintenschwein

16. Fred Endrikat: Die arbeitsscheue Ameise

17. Carlo Manzoni: Das Pferd kann es nicht

18. Klapphornverse

19. Insterburg und Co: Der lange Aal

20. Kurt Tucholsky: Traktat über den Hund

21. Arno Reinfrank: Der Hund Juno

22. Ilse Ehrenberg: Kauft Euch lieber einen Hund

23. Wilhelm Busch: Schmetterling

24. Bertolt Brecht: Tiergedicht

25. Fred Endrikat: Pensionierte Sittlichkeit

26. Robert Gernhardt: Tiger Report

27. Hans Scheibner: Big Brother's watching you

28. Robert Gernhardt: Es gibt Tiere

29. Peter Paul Althaus: Lachtauben

30. Peter Paul Althaus: Eidechsen

31. Peter Paul Althaus: Dr. Enzians mondäne illustrierte Hundewelt

32. Dieter Hallervorden: Tierischer Tango